NZZ Swiss International Finance Forum 2019

Geopolitische Themen beherrschen zunehmend das Wirtschaftsgeschehen und die Entwicklung der Finanzmärkte, wie den Handelsstreit und das Verhältnis zwischen den USA, Europa und Asien in einem Umfeld rasanten technologischen Wandels. Die Europäische Union ist mit sich selbst, dem Brexit und populistischen Kräften, die eine Abkehr von der Globalisierung propagieren, beschäftigt. Es wird offensichtlich, welche fundamentalen strukturellen Herausforderungen der vermehrte Einsatz von KI und Digitalisierung, aber auch die Gefahren der Cyberkriminalität für den Schweizer Finanzsektor bereithalten. In dieser Situation werden jenseits des operativen Tagesgeschehens strategische Fragen für den Schweizer Finanzplatz, seine Versicherungen und Finanzinstitute immer wichtiger.

Wo und wie stabil steht die Europäische Union zwischen den Grossmächten USA und China? Wie viel Globalisierung braucht, und wie viel Populismus verträgt die Weltwirtschaft? Mit welchen (geldpolitischen) Massnahmen kann der nächsten Krise noch begegnet werden? Und welche Massnahmen und welche Politik braucht es, damit sich der Schweizer Finanzplatz in Sachen Wertschöpfung und Beschäftigung wettbewerbsfähig behaupten kann?

Darüber diskutieren wir am NZZ Swiss International Finance Forum 2019 mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland.

Das diesjährige NZZ Swiss International Finance Forum findet im Swiss Re Center for Global Dialogue statt.