Luzerner Tagung zum Sozialhilferecht 2019-1

Die Forschung und Theorie liefern zwar gute Erkenntnisse, methodische Ansätze und Techniken, in der Praxis fehlt aber oft die Zeit zur Umsetzung – so das Resümee vieler Praktikerinnen und Praktiker. 
An diesem Punkt setzt die Fachtagung an. Anhand eines konkreten Beratungsprozessmodells beleuchtet sie aus den drei Perspektiven Praxis, Forschung und Theorie einen fiktiven Fall und reflektiert wissensgestützte, methodische, planmässige und zielgerichtete Herangehensweisen. Dies geschieht unter Berücksichtigung von Effizienz, Effektivität und eigenen Handlungsspielräumen für professionelle Beratung im System der sozialen Sicherheit. Das Ziel der Tagung ist es, bewährte und neue Impulse für das eigene methodische Handeln in der Praxis zu erhalten.