Lilienberg Gespräch mit Dr. Arthur Rutishauser, Chefredaktor Tamedia und Sonntagszeitung

Unter Arthur Rutishausers Leitung ist die Redaktion Tamedia in der Deutschschweiz heute für die gesamte überregionale Inlands-, Auslands-, Wirtschafts- und Sport-Berichterstattung zuständig und stellt den einzelnen Tages- und Sonntagszeitungen auch die Kultur-, Gesellschafts-, Wissens- und Service-Inhalte zur Verfügung.

Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Lausanne und Zürich, das er 1994 als lic. oec. publ. abschloss, arbeitete Arthur Rutishauser bis 1998 als festangestellter Redaktor bei der Handelszeitung. 1999 wurde er stellvertretender Leiter der Wirtschaftsredaktion der Berner Zeitung. 2000 wechselte er zur Sonntagszeitung, bei der er während dreier Jahre für die Wirtschaftsredaktion tätig war. Unter anderem gewann er 2002 den Zürcher Journalistenpreis für seine Berichterstattung zum Niedergang der Swissair. 2002 schrieb Rutishauser auch seine Dissertation zum Thema «Der volkswirtschaftliche Nutzen des Verkehrs».

Von 2003 bis 2007 leitete er bei der Sonntagszeitung die Wirtschaftsredaktion, ehe er stellvertretender Chefredaktor der Zeitung «Sonntag» wurde, die der AZ-Verlag herausgibt. 2010 wurde Arthur Rutishauser in die Chefredaktion des Tages Anzeigers berufen. 2013 erfolgte die Ernennung zum Chefredaktor der Sonntagszeitung, 2016 jene zum Chefredaktor des Tagi.