pom+Highlights 24

Stéphane Maye ist seit 2009 Mitglied der Geschäftsleitung und seit 2021 Managing Partner bei der pom+Consulting AG. Ein auf die Bau- und Immobilienbranche spezialisiertes Beratungsunternehmen mit ausgewiesenen Kompetenzen u.a. in der digitalen Transformation, im Nachhaltigkeitsmanagement sowie im Life Cycle Data Management. Neben seiner Rolle als Managing Partner ist er zuständig für den Standort in der Romandie und unterstütz mit einem Team aus Bauspezialistinnen und FM-Experten Kundinnen und Kunden der französischsprachigen Schweiz in der Entwicklungs-, Planungs- und Realisierungsphase sowie bei der Inbetriebnahme von Gebäuden.

Thomas Rappold, geboren 1971, ist Internetunternehmer und Investor. Bereits mit 14 Jahren erlernte er die ersten Programmiersprachen im Selbststudium auf dem damaligen Kultcomputer Commodore 64. Als einer der ersten Absolventen des europaweit ersten Studiengangs Medieninformatik trug er als Mitarbeiter der Strategiegruppe Internet bei Allianz SE massgeblich zu damals bahnbrechenden neuen Finanzportalen für Privat- und Geschäftskunden bei. Seit über zehn Jahren ist er erfolgreicher Unternehmer einer Internet-Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft und Gründer von zahlreichen Internet-Start-ups. Thomas Rappold ist ein profunder Kenner des Silicon Valley und dort als Investor an verschiedenen Start-ups beteiligt.

Sunnie J. Groeneveld ist Unternehmerin, Verwaltungsrätin, Autorin und Studiengangsleiterin. Sie ist Gründerin und Managing Partner der Beratungsfirma Inspire 925, welche Firmen beim Kulturwandel im Kontext der digitalen Transformation begleitet. Parallel dazu amtet sie als Mitglied des Verwaltungsrats der Engineering-Gruppe HHM, der IT-Firma emineo, der Krankenkasse Sympany, der Mediengruppe galledia und der Kommunikationsagentur Jung von Matt/Limmat. Zudem leitet sie den Executive MBA Digital Leadership an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich.

Zuvor war sie die erste Geschäftsführerin der Standortinitiative digitalswitzerland, der grössten industrieübergreifenden Standortinitiative der Schweiz zur digitalen Transformation. Sie wurde dafür von der Handelszeitung als eine der “Top 50 Who is Who in Digital Switzerland” ausgezeichnet. Ebenfalls wurde sie drei Jahre in Folge zu den “Top 100 Women in Business” gezählt, 2020 von der BILANZ und Handelszeitung zu einer von 100 Digital Shapers der Schweiz gewählt und vom Wirtschaftsmagazin Forbes auf die “30 Under 30”-Liste für den deutschsprachigen Raum gesetzt. Ihr Wirtschaftsstudium hat Sunnie J. Groeneveld an der Yale Universität in den USA abgeschlossen.
 

François Chapuis, geboren 1966, ist seit Ende 2018 Direktor der neu geschaffenen Direktion Immobilien und Betrieb an der Universität Zürich. Die Direktion ist im Rahmen des Delegationsmodells des Kantons Zürich zuständig für das integrale Bau- und Immobilienmanagement des universitären Immobilienbestands. Bis Ende 2018 war François Chapuis Kantonsbaumeister und Leiter Immobilien im Kanton Aargau. Zuvor leitete er den Bereich Immobilien und Betrieb beim Paul Scherrer Institut in Villigen. Er verfügt über langjährige Führungserfahrung im Bau- und Immobilienbereich, ist diplomierter Bauingenieur, Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker mit einem Master of Advanced Studies in Real Estate Management. Als Vertreter der Konferenz der Schweizer Kantonsbaumeister und Kantonsarchitekten war er Mitautor der neuen SIA Ordnung 101 «Leistung der Bauherren».

Nicolas Henchoz ist der Gründungsdirektor des EPFL+ECAL Lab, des Forschungszentrums für Design der ETH Lausanne (EPFL). Mit seinem Team aus Designern, Ingenieuren, Architekten und Psychologen erforscht er, wie neue Technologien in sinnvolle Nutzererfahrungen umgewandelt werden können, die wiederum wirtschaftlich nachhaltig und wirkungsvoll sind. Er ist Preisträger des International Design Festival Berlin, erhielt den Design Preis Schweiz und wurde vom französischen Minister für Kultur und Kommunikation als Chevalier des Arts et des Lettres ausgezeichnet. Nicolas Henchoz ist Kurator von mehr als 30 Ausstellungen weltweit und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Artikel. Sein Hintergrund in materialwissenschaftlicher Technik und seine Weiterbildung in Medien führten ihn schliesslich zum Schweizer Fernsehen, wo er die Tagesschau RTS moderierte. In den Jahren 2000 und 2010 trat er als Adjunkt von Patrick Aebischer dem Präsidium der EPFL bei. Er arbeitete an vielen Entwicklungsprojekten mit, unter anderem dem Rolex Learning Center von Sanaa. Er ist Vorstandsmitglied von Espazium, dem Verlag für Baukultur, und Gastprofessor am Politecnico di Milano.

Nicole Simmen (Moderation) will Menschen unterhalten. Als Show-Produzentin im SRF und Drehbuchautorin, als Texterin von Corporate Communication, Ghostwriter von Reden, Verfasserin von Blogposts und als Eventmoderatorin. Egal für wen oder was die Luzernerin seit mittlerweile 20 Jahren schreibt: Am Ende sollen aus Buchstaben Geschichten entstehen, die Kopf oder Herz berühren. Daneben kümmert sie sich zu Hause um Wäscheberge, Staubmäuse und um die Launen von zwei Teenie-Töchtern.