12. Aarauer Demokratietage

INHALT

Anlässlich der 12. Aarauer Demokratietage, eine Veranstaltung des Zentrums für Demokratie Aarau (ZDA), werden am 19. und 20. August 2020 verschiedene Aspekte der Demokratie im digitalen Zeitalter thematisiert. Dabei werden Fake News und ihr Einfluss auf den (direkt-)demokratischen Willensbildungsprozess, Erscheinungsformen und die rechtliche Einordnung der so genannten Sharing Economy sowie die Wechselwirkung zwischen digitalem Lernen und Politischer Bildung beleuchtet.

Mittwoch, 19. August 2020, 18.00–20.00 Uhr
Referat "Zwischen Fakt und Fake – die Macht der Lüge im digitalen Zeitalter", Prof. Dr. Bernhard Pörksen (Universität Tübingen) mit anschliessender Podiumsdiskussion mit Daniel Graf (Campaigner), Prof. Dr. Uwe Serdült (Leitung Digital-Democracy-Projekte Zentrum für Demokratie Aarau), Béatrice Wertli Meierhans (Präsidentin CVP Bern) und Laura Zimmermann (Co-Präsidentin Operation Libero). Moderation: Patrizia Laeri (Fernsehjournalistin)

Donnerstag, 20. August 2020, 9.00–17.15 Uhr
Wissenschaftliche Tagung

Panel 1           Digitalisierte Städte: öffentliche Probleme und regulatorische Herausforderungen 
Panel 2           Digitalisierte Städte: rechtliche Rahmenbedingungen für die Regulierung der Digitalwirtschaft durch die Gemeinden  
Panel 3           Digitales Lernen und Politische Bildung